carrot carrot carrot Change Centers x cognizanti collaborators create-folder Data Science Decisive Infrastructure download download edit Email exit Facebook files folders future-of-work global sourcing industry info infographic linkedin location Mass Empowerment Mobile First our-latest-thinking pdf question-mark icon_rss save-article search-article search-folders settings icon_share smart-search Smart Sourcing icon_star Twitter Value Webs Virtual Capital workplace Artboard 1

Bitte besuchen Sie auch unsere Seite zum Thema Covid-19, um zu erfahren wie Sie mit der Krise und der Zeit danach umgehen können.

Deutschland

No Results.

Did you mean...

Or try searching another term.

Kognitive Kapitalmarkttechnologien

Was sind kognitive Kapitalmarkttechnologien?

Kognitive Finanzmarkttechnologien wie maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung helfen Unternehmen, indem sie Aufgaben übernehmen, die bisher menschliches Denken erforderten. Andere digitale Technologien, die zur kognitiven Datenverarbeitung beitragen, sind intelligente Prozessautomatisierung (IPA) zur Identifizierung und Automatisierung von Routineaufgaben wie Berichterstattung und Abstimmung, virtuelle Agenten zur schnelleren Bedienung von Kund:innen und Mustererkennung zur automatischen Betrugserkennung.

Welche geschäftlichen Vorteile bieten kognitive Kapitalmarkttechnologien?

Kognitive Technologien in Kapitalmärkten können Finanzunternehmen bei der Bewältigung zahlreicher Herausforderungen im digitalen Wettbewerbszeitalter helfen. Beratende nutzen zum Beispiel kognitive Datenverarbeitung, um die Entscheidungsfindung zu unterstützen und um die Zufriedenheit der Kund:innen mit zeitnahen und angemessenen Investitionsmöglichkeiten zu verbessern. Ebenso können Vermögensberatende die Technologie nutzen, um das Urteilsvermögen zu verbessern und um die Bindung der Kund:innen zu stärken. Intelligente Automatisierung wird zunehmend genutzt, um das Selbsterlernen zu ermöglichen und Kund:innen bei der Verwaltung ihrer eigenen Portfolios zu unterstützen. Außerdem können Finanzunternehmen kognitive Technologien nutzen, um ihren Kund:innen differenziertere Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

ZURÜCK ZU

GLOSSAR