carrot carrot carrot Change Centers x cognizanti collaborators create-folder Data Science Decisive Infrastructure download download edit Email exit Facebook files folders future-of-work global sourcing industry info infographic linkedin location Mass Empowerment Mobile First our-latest-thinking pdf question-mark icon_rss save-article search-article search-folders settings icon_share smart-search Smart Sourcing icon_star Twitter Value Webs Virtual Capital workplace Artboard 1

Bitte besuchen Sie auch unsere Seite zum Thema Covid-19, um zu erfahren wie Sie mit der Krise und der Zeit danach umgehen können.

Deutschland

No Results.

Did you mean...

Or try searching another term.

Kognitive Datenverarbeitung

Was ist kognitive Datenverarbeitung?

Kognitive Datenverarbeitung bezieht sich auf Technologieplattformen, die auf kognitiver Wissenschaft basieren und den menschlichen Gedankenprozess simulieren und künstliche Intelligenz und Signalverarbeitung umfassen. Dazu können Funktionen wie maschinelles Lernen, Schlussfolgerungen, natürliche Sprachverarbeitung (NLP), Spracherkennung und Seherkennung, Mensch-Computer Interaktion (HCI) und vieles mehr gehören.

Welche geschäftlichen Vorteile bietet kognitive Datenverarbeitung?
  1. Verbesserte Datenerfassung und -interpretation: Anwendungen von kognitiver Datenverarbeitung analysieren Muster und wenden maschinelles Lernen an, um menschliche Fähigkeiten wie Schlussfolgerung, Lernen, Wahrnehmung und Argumentation zu replizieren. Sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten können aus verschiedenen Quellen gesammelt werden. Zur Interpretation der Daten werden tiefgreifende kognitive Analysen angewendet. Diese Informationen können dann genutzt werden, um den Einblick in interne Prozesse zu verbessern: Zum Beispiel wie Ihre Produkte und Dienstleistungen angenommen werden, welche Vorlieben Ihre Kund:innen haben und wie Sie deren Loyalität am besten aufbauen können.
  2. Fehlerbehebung und Fehlererkennung: Durch die Anwendung kognitiver Konzepte in einer robusten technologische Umgebung kann Ihnen kognitive Datenverarbeitung helfen, Probleme in Geschäftsprozessen schneller und genauer zu identifizieren und Lösungsmöglichkeiten aufzudecken.
  3. Fundiertere Entscheidungsfindung: Durch ihre Datenerfassungs- und Analysefunktionen ermöglicht kognitive Datenverarbeitung eine fundiertere, strategische Entscheidungsfindung und Business Intelligence. Dies kann zu effizienteren Geschäftsprozessen, intelligenteren Finanzentscheidungen und insgesamt zu mehr Effizienz und Kosteneinsparungen führen.
  4. Verbesserte Kundenbindung: Kognitive Datenverarbeitung schafft die Voraussetzungen für ein hilfreicheres, informierteres Erlebnis der Kund:innen und verbessert so die Interaktion mit Kund:innen. Ihre Fähigkeit, mit Menschen zu interagieren, sie zu verstehen und von ihnen zu lernen, verbessert die allgemeine Kundenbindung und -zufriedenheit erheblich.

ZURÜCK ZU

GLOSSAR