Contact Us

THANKS FOR YOUR INTEREST IN COGNIZANT.

We'll be in touch soon!

Dank strategischer Allianzen mit den weltweit führenden Unternehmen können wir Komplettlösungen für Ihre Geschäfts- und IT-Herausforderungen anbieten.

Cirrus Data ermöglicht die Vereinfachung der Speichermigration mit minimalem Aufwand und kurzen Ausfallzeiten.

Speichermigration über unterschiedliche Hosts und Speichermedien hinweg ist eine hochkomplexe Angelegenheit, die besonderes Fachwissen erfordert. Cirrus Data Solutions macht in Partnerschaft mit Cognizant Schluss mit der Komplexität – dank eines patentierten Datenmigrationsservers (DMS), der nach dem Plug-and-Migrate-Modell funktioniert. Die DMS-Lösung wird an der SAN-Schicht bereitgestellt, es ist jedoch keine Modifikation auf Host-, Fabric- oder Speicherebene erforderlich. Unabhängig von der Art der Migration (lokal, remote, physisch oder virtuell) profitieren unsere Kunden von einem Weltklasse-Migrationsservice bei minimalem Arbeitsaufwand und ohne Ausfallzeiten.

In der Beurteilungsphase fungiert DMS als SAN-Discovery-Server, erfasst also Informationen zum SAN. Alle erforderlichen Daten werden zu 100% richtig erfasst, ohne in Hosts, Switches oder Speicher eingreifen zu müssen. Der Zeitaufwand für die Datensammlung zur Migrationsplanung schrumpft von Wochen oder Tagen auf etwa eine Stunde. Die FC-Ports am Speicher (oder am Host) werden nacheinander geprüft, und die gesamte SAN-Konfiguration mit Host-Initiatoren, Zonen, Zielen, LUN-Details und Clustern wird erfasst. Diese Daten dienen als Planungsgrundlage. Bei der Migration werden DMS-Anwendungen ohne Änderungen oder Ausfallzeiten bis zur Umstellung bereitgestellt. Keine Änderungen bedeuten ein geringes Risiko, einen minimalen Zeitaufwand und eine maximale Erfolgsquote. Andere Lösungen erfordern meist erhebliche Zonenänderungen und LUN-Masking-Änderungen, die nur von FC-Experten nach sorgfältiger Planung, mit langwierigen Genehmigungen und mit Notfallplan durchgeführt werden können. DMS lässt sich in der Regel in zwei oder drei Stunden durch einen Rechenzentrumstechniker mit minimaler Schulung und ohne Eingriff in Hosts, FC-Switches oder Speichersysteme bereitstellen.

Eine Server-Appliance der Enterprise-Klasse

Ein Migrationsprojekt besteht aus mehreren Phasen. Eine besondere Bedeutung kommt der Assessment-Phase zu, also der Beantwortung der Frage, wie die erforderlichen Informationen korrekt gesammelt werden sollen, besonders bei unterschiedlichen Host-Plattformen, mehrschichtigen Fabrics (Core vs. Edge) und heterogenen Speicherfarmen? Im Rahmen der Designphase müssen komplexe Migrationsmodelle für komplexe Umgebungen gefunden werden. Eine Herausforderung in der Genehmigungsphase kann es bereits sein, die für Host, Fabric und Speicher verantwortlichen Teams an einem Strang ziehen zu lassen. Üblicherweise wird jedem Änderungsvorschlag mit grosser Skepsis begegnet. In der Migrationsphase wird jede erforderliche Arbeit an Host, Fabric oder Speicher gleich zu einer Herausforderung für das Projektmanagement. Ausfallzeiten sind üblicherweise bereits vor dem Beginn der Migration unumgänglich.

Cognizant und Cirrus Data Solutions haben den Prozess so weit optimiert und verschlankt, dass die Auswirkungen auf Workloads und Produktion möglichst gering ausfallen. Dank des DMS kann auf ein manuelles Assessment auf Host-, Fabric- und Storage-Schicht verzichtet werden. Ausserdem sind keine Änderungen an Hosts, Fabric (Zoning) und Speicher erforderlich; Ausfallzeiten werden so vermieden. Während der Migration sind keine Leistungseinbussen in Kauf zu nehmen, da keine Fibre-Channel-Router für die Remote-Migration zum Einsatz kommen. Die Migration umfasst folgende Schritte:

  • Erfassen der Daten zu Hosts, Clustern, Strukturen, Pfaden, LUNs und Speichercontrollern mit dem SAN-Discovery-Server von Cirrus Data Solutions in weniger als einer Stunde
  • Abschätzung, wie viele DMS Appliances benötigt werden (auf Grundlage der gesammelten Daten)
  • Beschleunigung des Genehmigungsprozesses – keine Genehmigungszyklen für Änderungen an Host, Switches oder Speicher erforderlich
  • Bereitstellen des DMS im FC-SAN ohne Ausfallzeiten und Änderungen an der Umgebung (etwa 2 oder 3 Stunden)
  • Definieren und Ausführen der Migrationsjobs
  • Abschliessende Umstellung auf den neuen Speicher

Für diese Aufgaben können die Professional-Service-Mitarbeiter in nur wenigen Stunden geschult werden. DMS ist seit drei Jahren auf dem Markt und wird von Tier-1-Storage-Anbietern und ihren Partnern zur Durchführung lokaler und Remote-Migrationen weltweit eingesetzt.

Cognizant-Partner | Cirrus Data Solutions | Cognizant Deutschland