carrot carrot carrot Change Centers x cognizanti collaborators create-folder Data Science Decisive Infrastructure download download edit Email exit Facebook files folders future-of-work global sourcing industry info infographic linkedin location Mass Empowerment Mobile First our-latest-thinking pdf question-mark icon_rss save-article search-article search-folders settings icon_share smart-search Smart Sourcing icon_star Twitter Value Webs Virtual Capital workplace Artboard 1

MENSCHEN BEIM GESUNDWERDEN UNTERSTÜTZEN

Patienten und andere Interessengruppen im Gesundheitswesen und im Bereich Life Sciences legen an Ergebnisse unterschiedliche Maßstäbe an. Eine echte Einbeziehung von Patienten bedeutet, ihre Sicht des Gesundheitssystems und ihre Wahrnehmung des eigenen Genesungsprozesses zu kennen und zu verstehen.

Wenn das Gesundheitssystem Menschen nicht beim Genesen hilft, was machen sie stattdessen?

STUDIENERGEBNISSE ANZEIGEN

NEUES MODELL ZUR PATIENTEN-EINBINDUNG


Das gesamte Gesundheitswesen hat stark in die digitale Zukunft investiert.

Eine richtige Entscheidung? Wir wissen, was es heißt, im Gesundheitsweisen Ergebnisse zu liefern, und wie digitale Tools bei der Kontrolle von Heilungsprozessen helfen können. Doch der Erfolg kann nur von kurzer Dauer sein, wenn man nicht zuerst die Sicht des Patienten kennenlernt. 

Um zu verstehen, was geschieht, wenn Menschen mit einem gesundheitlichen Problem oder Risiko konfrontiert sind oder dieses meistern müssen, und wie medizinische Einrichtungen und Life-Sciences-Unternehmen für betreute Patienten die Situation am stärksten verbessern können, haben Cognizant und ReD Associates das Phänomen der Genesung studiert.

Wir haben uns US-weit aus der Perspektive eines Außenstehenden mit den Lebensumständen von Menschen beschäftigt, um den Ablauf von Genesungsprozessen näher kennenzulernen. Anschließend haben wir die qualitativen Forschungsergebnisse mit einer quantitativen Studie bestätigt.

Unsere Ergebnisse

Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir ein kaltes System zur Einbindung von Patienten haben. Dies erschwert Patienten die Genesung, da es sie weg von den Praktiken führt, die ihnen beim Umgang mit der Pflegesituation helfen würden.

Wir schlagen ein neues Modell für die Einbeziehung von Patienten vor: die Verwendung einer warmen digitalen Patienteneinbeziehung mit einer stärkeren menschlichen Note und mehr Wahlmöglichkeiten für Patienten. Unsere Studie zeigt, dass Patienten, die diese warme Pflege erhalten, sich eher auf Verhaltensänderungen einlassen und diese auch beibehalten.

Wenn wir an digitale Technologien denken, fällt uns das Wort „Wärme“ wahrscheinlich nicht als Erstes ein. Aber Digital kann und sollte warm sein. Digitale Lösungen sind hervorragend geeignet, um eine warme Pflege mit individueller, angepasster, empathischer und skalierbarer Unterstützung zu leisten.

Der Weg zu besseren Ergebnissen ist digital.

Organisationen, die Patienten mit Wärme einbeziehen und sie beim Selbstmanagement unterstützen, festigen Patientenbeziehungen, erzielen bessere Ergebnisse und senken Kosten.

Lesen Sie unsere Studie im Gesundheitsweisen, um mehr zur Gestaltung digitaler Lösungen für eine warme Pflege zu erfahren.

STUDIENERGEBNISSE ANZEIGEN

SETZEN SIE DAS GESPRÄCH FORT

Da wir jetzt ein wenig Zeit miteinander hatten, lassen Sie uns chatten.

Füllen Sie das untenstehende Formular aus. Einer unserer Mitarbeiter wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie den Namen Ihrer Organisation ein.
Bitte geben Sie die Telefonnummer ein.
Bitte wählen Sie eine Region aus
Bitte Land auswählen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Cognizant.

Wir werden bald in Kontakt treten.