carrot carrot carrot Change Centers x cognizanti collaborators create-folder Data Science Decisive Infrastructure download download edit Email exit Facebook files folders future-of-work global sourcing industry info infographic linkedin location Mass Empowerment Mobile First our-latest-thinking pdf question-mark icon_rss save-article search-article search-folders settings icon_share smart-search Smart Sourcing icon_star Twitter Value Webs Virtual Capital workplace Artboard 1

 

CORPORATE GOVERNANCE und ETHIK

Wir folgen dezidiert den höchsten Standards für das persönliche und unternehmerische Verhalten, ganz wie es unsere Kultur der Integrität und der Achtung der Menschenrechte vorgibt.

 

GOVERNANCE FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT


Ethisches und verantwortungsvolles Handeln ist essenziell dafür, unseren Kunden guten Service und unseren Mitarbeitern ein angemessenes Arbeitsumfeld zu bieten, den Wert unseres Unternehmens zu steigern, neue Chancen aufzutun und unsere Marke und unseren Ruf bei verschiedensten Interessengruppen zu verbessern.

Daher verpflichten wir uns:

  • Zur jederzeitigen Einhaltung hoher Standards für ehrliches, ethisches und legales Geschäftsgebaren und aller geltenden Gesetze und Vorschriften der Länder und Gegenden, in denen wir tätig sind.
  • Zu ethischem Wettbewerb ohne Bestechungs- oder Schmiergelder oder der Gewährung von materiellen Werten, um sich einen Vorteil zu sichern.
  • Zur Gewährleistung eines Arbeitsplatzes, der frei von Diskriminierung, Belästigung und jeder Form von Missbrauch ist.
  • Zur Sicherstellung, dass es in unserem Betrieb keine Kinderarbeit gibt.
  • Zur Sicherstellung, dass alle Formen der Zwangs- oder Fronarbeit in unserem Betrieb verboten sind.
  • Zur Gewährleistung sicherer Arbeitsbedingungen für alle Angestellten und zur Einhaltung örtlicher Gesetze hinsichtlich Löhnen, Arbeitszeiten und Boni.
  • Zur Einhaltung aller geltenden Gesetze, Vorschriften und Normen und zur Nachverfolgung und Reduktion negativer Auswirkungen auf die Umwelt.
  • Zur Weiterentwicklung der Gemeinden, in denen wir leben und arbeiten, durch Unterstützungsprogramme, die die Qualität und Zugänglichkeit von Bildung für Kinder weltweit verbessern.
  • Zur Einwirkung auf unsere Lieferanten, um sicherzustellen, dass diese unserem Verhaltenskodex für Lieferanten folgen und sich darum bemühen, Nachhaltigkeit in ihren Unternehmen zu fördern.
  • Zur Anwendung der Richtlinien der Global Reporting Initiative, um Ziele für materielle Leistungsindikatoren für Nachhaltigkeit festzulegen, zur Nachverfolgung unserer Leistung im Bezug auf diese Indikatoren und Veröffentlichung unserer Leistung in einem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Unser Angebot

HANDELN WIE EIN VERANTWORTUNGSVOLLER WELTBÜRGER


Der dynamische globale Markt von heute verlangt von uns, die höchsten Verhaltensstandards einzuhalten. Daher ist es äusserst wichtig, dass alle von uns hier bei Cognizant geschäftliche Entscheidungen treffen, die mit unseren ethischen Prinzipien in Einklang stehen.
  • RICHTLINIEN UND PRAKTIKEN FÜR DIE VERANTWORTUNGSVOLLE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

    ETHIK-KODEX

    Ethikkodex: Im Dezember 2016 haben wir unseren Ethikkodex aktualisiert, um unsere Grundwerte zu stärken und unsere Verhaltensregeln für Mitarbeiter zu betonen. Dieser Kodex schafft Vertrauen bei unseren Kunden, Aktionären, Partnern und Mitarbeitern. Er unterstreicht unsere Unternehmenskultur, die den Kunden in den Mittelpunkt rückt und unsere Mitarbeiter als wichtigste Treiber unserer Geschäftstätigkeit betrachtet.

    Alle Mitarbeiter müssen eine jährliche Ethikschulung absolvieren. Vizepräsidenten und höher müssen jährlich nachweisen, dass sie sich an den Verhaltenskodex halten. Unsere Angestellten haben 2015 ÜBER 669.617 Ethikstunden absolviert. Wir bemühen uns , zusätzlich zu E-Learning-Kursen vor Ort Ehtik- und Compliance-Schulungen anzubieten und damit dem Wunsch von Mitarbeitern entgegenzukommen, die in Hochsicherheitsanlagen hinter Kunden-Firewalls arbeiten.

    Cognizant folgt Richtlinien, die unser allgemeines Engagement für einwandfreie Führung, Verantwortung und Nachhaltigkeit im Unternehmen zum Ausdruck bringen. Diese Richtlinien gelten für unsere geschäftlichen Aktivitäten rund um den Globus und sind integraler Bestandteil unserer zentralen Geschäftsstrategie und unseres Erfolgs. Wir halten uns an folgende primären Richtlinien:


    Unsere Richtlinien und Praktiken spiegeln Corporate Governance-Initiativen wider, die den Anforderungen für das Listing im NASDAQ und den Corporate Governance-Anforderungen von Sarbanes-Oxley entsprechen. Unsere weiteren Richtlinien für verantwortungsvolles Handeln basieren auf international anerkannten Standards und Rahmenwerken wie dem United Nations Global Compact, der International Labour Organization (ILO) und der Global Reporting Initiative (GRI).

    VERANTWORTUNG FÜR UNTERNEHMENSFÜHRUNG UND ETHIK

    Unsere Unternehmensführung hat einen hohen ethischen Anspruch und legt grossen Wert auf gutes Unternehmensklima. Cognizant beschäftigt je einen General Counsel, einen Chief Compliance Officer und einen Chief Security Officer. Sie stellen sicher, dass die Unternehmensführung und unsere Mitarbeiter alle internen und externen Richtlinien einhalten.

  • WELTBÜRGERTUM UND MENSCHENRECHTE

    Als global operierendes Unternehmen verpflichtet sich Cognizant auf die Einhaltung der Gesetze der Ländern, in denen wir arbeiten. Wir geben dieses Versprechen nicht nur deshalb, weil es das Richtige ist, sondern weil es integraler Bestandteil unseres Engagements für Exzellenz und dafür ist, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Ausserdem ist es unsere Absicht, gute Weltbürger zu sein und unsere Gemeinden zu verbessern.

    Wir achten die Menschenrechte bei all unseren weltweiten Aktivitäten, wie es der United Nations Global Compact und die Internationale Labour Organization vorgeben. Alle Mitarbeiter von Cognizant weltweit haben ein Anrecht auf Entlohnung und Arbeitszeiten gemäss den Bestimmungen vor Ort, und darauf, in einem Umfeld zu arbeiten, das frei von Diskriminierung ist. Unsere Firma erlaubt keine Kinder- oder Zwangsarbeit (d. h. Arbeit von gemäss geltendem Recht minderjährigen Personen bzw. Häftlingsarbeit, Schuldknechtschaft, Leibeigenschaft, Militärzwangsarbeit, Sklavenarbeit oder jede Form des Menschenhandels), und wir arbeiten nicht mit Dritten zusammen, die dies erlauben.

  • UNTERNEHMENSRISIKOMANAGEMENT

    NACHHALTIG IN DIE ZUKUNFT

    Das Cognizant Team für Unternehmensrisikomanagement führt jährliche Analysen aller Bereiche und Funktionen im Unternehmen durch, um die Wahrscheinlichkeit verschiedener Risiken zu bewerten. Insbesondere bemühen wir uns darum, zukünftige Risiken und Chancen sowie neue Vorschriften und Markttrends zu antizipieren, um die zukünftige verantwortungsvolle Entwicklung unseres Unternehmens sicherzustellen.

    Ein Spezialistenteam managt das weltweite, unabhängige URM-Programm und untersteht dem stellvertretenden Vorstand für URM und Internes Audit von Cognizant. Unser Finanzvorstand und Vorsitzender des Aufsichtsrats betreut dieses Programm.

    Zentrale Ziele des URM-Programms sind: Erkennen, Bewerten und Konsolidieren von Risiken, denen Cognizant ausgesetzt ist, und Erstellung eines ganzheitlichen Risikoprofils für das Management, Zusammenarbeit mit verschiedenen Interessengruppen innerhalb der Organisation, um die Risiken, für die eine Neigung seitens des Unternehmens besteht, zu managen und zu minimieren, Integration von praktischen Risikomanagement-Massnahmen in weitere zentrale Unternehmensprozesse in der Organisation.

    Um diese Ziele zu erreichen, hält sich das URM-Team an ein umfassendes Risikomanagement-Rahmenwerk mit in der Branche erprobten Best-Practices.

  • PLANUNG DER UNTERNEHMENSKONTINUITÄT

    NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

    Ein Spezialistenteam managt das weltweite, unabhängige Corporate Business Continuity Management (BCM)-Programm von Cognizant und ist gegenüber dem stellvertretenden Vorstand für BCM verantwortlich. Unser leitender Geschäftsführer, der auch einen Sitz im Aufsichtsrat hat, betreut dieses Programm. Das BCM-Team hält sich an ein umfassendes Rahmenwerk mit in der Branche erprobten Best-Practices.

    Die wesentlichen Ziele des BCM-Programms sind: Entwicklung und Einhaltung von Richtlinien, Abläufen und Handreichungen für die Unternehmenskontinuität, die Schaffung von Bewusstsein dafür, die BCM-Kultur im gesamten Unternehmen einzubetten, die Arbeit mit verschiedenen Beteiligten zur Erstellung von Analysen über die Auswirkungen auf das Geschäft und Risikobewertungen innerhalb von Geschäfts- und Unternehmensfunktionen, Unterstützung von Beteiligten bei der Schaffung effektiver Kontinuitätsstrategien und -pläne, Support weltweit und jederzeit und frühzeitige Warnungen relevanter Akteure vor potenziellen Zwischenfällen und Vorantreiben der Problembehebung im Unternehmen und im Betriebsablauf bei Zwischenfällen.