Kontakt

Your information has been submitted successfully!

IT-Kompetenzlücken schliessen – mit CasKade von Cognizant, einem Lernsystem mit Erfolgssicherung

ÜBERSICHT

CasKade ist das Lernsystem mit Qualitätssicherung von Cognizant, mit dem die Kompetenzoptimierung mithilfe einer Reihe von Fähigkeitsdiagnosen, individuell abgestimmten Lehrplänen für den Wissens- und Kompetenzerwerb und einer Zertifizierung der Fähigkeiten der Belegschaft sichergestellt wird.

Das gesamte Programm besteht aus drei zentralen Phasen:

Diagnose

Beurteilung der Kompetenzdefizite der Belegschaft

1

Kompetenzentwicklung

Personalisierte und getaktete Lerninhalte zur Optimierung der Kompetenz der Belegschaft

2

Qualitätssicherung

Zertifizierung der Mitarbeiter mittels Kompetenzbeurteilung, SMART-Zielen und SKI™-Fortschritten

3

FEATURES UND VORTEILE

Massgeschneiderter Ansatz zum Konzipieren von Inhalten

Die meisten Anbieter von punktuellen Lösungen führen kurzfristige Schulungsprogramme mit einem festen Lehrplan für die gesamte Belegschaft durch. In der Diagnosephase von CasKade werden die Kompetenzdefizite auf individueller Ebene identifiziert. Die Ergebnisse der Diagnosephase geben die Schwerpunkte des Schulungsbedarfs für jeden einzelnen Mitarbeiter vor. Die Phase der Kompetenzentwicklung bietet dann für jeden Mitarbeiter einen individuellen Lehrplan auf Basis seiner persönlichen Schwerpunkte.

Stärkere Konzentration auf handlungsorientiertes Lernen

Ein gutes theoretisches Wissen über technische Systeme und die Anwendung dieses Wissens in konkreten praktischen Projekten sind zwei verschiedene Dinge. Die CasKade-Lernprozesse konzentrieren sich stärker auf das handlungsorientierte Lernen. In der Phase der Diagnose und in der Phase der Qualitätssicherung werden spezielle fertigkeitsbasierte Beurteilungen vorgenommen. Die Phase der Kompetenzentwicklung beinhaltet handlungsorientierte Lerninhalte, praktische Sitzungen und Aufgaben zur Lösung von konkreten Anwendungfällen. Das Programm dient primär der konkreten Befähigung, weniger der reinen Wissensvermittlung.

Modelle des getakteten und gemischten Lernens

Langstündige Einheiten im Klassenzimmer führen zur Informationsüberflutung und Ermüdung der Mitarbeiter. Auch wird der Lernstoff so nur langsam aufgenommen. Der CasKade-Lernprozess folgt den AGES-Prinzipien (Attention, Generation, Emotion und Spacing). Dabei werden zwischen den Lerneinheiten ausreichend Pausen eingetaktet, damit das Gelernte besser im Gedächtnis bleibt. Die Lerninhalte werden ausserdem gemischt als Selbstlerneinheiten im eigenen Tempo und Sitzungen im Klassenzimmer bereitgestellt. Dadurch wird gewährleistet, dass die Mitarbeiter genügend Zeit haben, ihre laufenden Arbeitsaufgaben zu erledigen.

RESSOURCEN

CasKade – Video

Jeder CIO und jeder CHRO möchte den Mitarbeitern nach ihren jeweiligen Fähigkeiten und Kompetenzen die passende Rolle übertragen und Kompetenzdefizite in der Belegschaft beseitigen. Mit CasKade von Cognizant erreichen Sie diese Ziele.

CasKade von Cognizant | Learning Framework | Cognizant Schweiz